Suchen auf Zebraherde.de

Du bist hier: Home > Fanservice > AuswärtsinfosIngolstadt

Die ZH-Auswärtstipps für Ingolstadt

Endlich normale Leute!

Vom Schanzer-Strafraum in Ingolstadts Taktraum

Die neue Saison steht an und die Vorfreude steigt immer mehr. Endlich wieder auswärts! Neben den neuen Trikots kommen neue Stadien und einige neue Städte mit Flair hinzu. Auffällig ist, dass man immer mehr Leute auch nachts irgendwo trifft, weil sie mit dem besten Kumpel oder der besseren Hälfte direkt einen Städtetrip daraus machen.

Hier ein paar Gründe, warum gerade Ingolstadt dazu einlädt, eines der Highlights des Jahres zu werden.

Der FC Ingolstadt 04 ist aus dem verbotenen Jahr und hat in einem Testspiel gerade 0:3 gegen Pauli verloren. Ein Verein der Fußballcamps in Mexiko und China veranstaltet, kann nicht behaupten, nicht auch ungewöhnliche, aber moderne Wege zu gehen. Eine der Strategien sollte uns jedoch auch bekannt vorkommen, so Florian Zehe: „Jungs aus dem eigenen Stall fördern, Identität stiften.“

Was wir bereits seit einigen Jahren leben und nun auf eine neue, strategisch zukunftsorientierte Basis gesetzt haben, wird nun auch dort versucht - dennoch ist Maximilian Beister aus Uerdingen im Gespräch. Mit Jens Keller steht ein Trainer unter Vertrag, der das Ruhrgebiet bestens kennt - nur beim falschen Verein war.

Die Fanszene kam zuletzt unter dem Motto „Bier, Brezen, Bus und Tickets“ auf Kosten des Vereins ins Wedaustadion und hatte damit auch ihren stärksten Auftritt in Duisburg. Was die Szene akustisch dennoch mäßig schaffte, konnten die Schanzer auf dem Platz überzeugender darstellen und waren der gefühlte Genickbruch in der Schlussphase der letzten Saison. Einen glaubwürdigen Einblick findet ihr beim Fanstand Ingolstadt und auf der Homepage.

Der Sportpark in Ingolstadt lässt sich sehen, hat jedoch nur 15.800 Plätze. Zu den kulinarischen Genüssen gehört sicher das Fleischkäsesemmel und das Herrnbräu - ein regionales Bier, was zu überzeugen weiß.

Vor- und nach dem Sieg:

Kulturelle Hot Spots

Wer noch nicht in Ingolstadt gewesen ist, sollte nicht meinen, dass dort bayrische Hochnäsigkeit herrscht. Es ist eine Arbeiterstadt, die aber auch optisch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Empfehlen würden wir euch das #Kreuztor und auch den #Liebfrauenmünster. Unser Highlight ist jedoch die St. Maria de Victoria, welche mit ihren Deckengemälden und dem Interieur unfassbar gut aussieht. Wer es romantisch mag, der sollte nach den Terminen der Sternenwarte Ingolstadt gucken. Diese bietet Führungen an und genießt einen sehr guten Ruf. Also, warum nicht mal nach den Sternen greifen?

Man muss Audi den Dieselskandal nicht verzeihen, dafür haben sie zu viele Menschen über den Tisch gezogen, aber das Museum ist definitiv ein Besuch wert. Wer also ein wenig Spaß an Technik, aber auch an deutscher Geschichte hat, kann sich hier eine gute Zeit machen.

Burger & Pommes? Nee...

Wenn wir schon hier sind, dann darf es vor allem auch mal regional sein. Damit punktet vor allem die Mensa Canisiuskonvikt und bringt uns fußballerische Pott-Poeten in unbekannte Geschmackswelten. Der Ruf eilt zumindest weit über Ingolstädter Grenzen hinaus. Schaut vorbei, ob dem auch wirklich so ist.

Musikalisches Highlight

Wenn wir schon nicht beim Oktoberfest sein können und dann auch noch 60 bei uns zu Gast ist, haben wir wenigstens an diesem Wochenende absolutes Glück, denn zeitgleich findet am 26. & 27. Juli das Taktraumfestival statt.

In einer wunderschönen Location (dem Reduit Tilly) an der Donau wird nun zum 7. Mal ein unglaublich gutes Festival organisiert, welches ein hochkarätiges Line-Up hat. Alleine dafür lohnt sich eine Übernachtung. Neben Elektro und Hip-Hop, Ambient und Pop sind dieses mal auch Streicher zu hören. Einen guten Eindruck liefert das Aftermovie aus dem letzten Jahr. Neben Food-Trucks und Mini-Ramp zum skaten, gibt es vier Bühnen mit den unterschiedlichsten Genres. Zu guter Letzt hier noch ein paar Acts, welche sich dort die Ehre geben: Henrik Schwarz, OK Kid, HVOB und Roosevelt... hier ist für jeden etwas dabei.

Damit auch ihr dabei seid, könnt ihr exklusiv 1*2 Tickets gewinnen.

Zum Event geht es hier (mit Klick wechselst du zu Facebook).

Um zu gewinnen müsst Ihr Folgendes erledigen:

1) Unsere Seite und Taktraumfestival liken!

2) Folgende Frage beantworten: „Welchen Vornamen trägt einer der Organisatoren, der an einen argentinischen Fußballhelden erinnert?“ UND eure Begleitperson nennen/markieren!

3) Den Beitrag teilen! (optional)

Wir losen den Gewinner nach dem ersten Heimspiel aus. Die Tickets werden dann postalisch versandt.

Ein großes Dankeschön an die Orga-Crew des Taktraumfestivals!

Apropos, wer doch lieber eine Tagestour machen möchte und Sonntag zur Oma aufn Kaffee muss, der sollte auf Facebook bei Zebrabus.de vorbeischauen - Restplätze sind noch vorhanden.

So, wir haben zumindest richtig Bock auf die ersten 1.100km mit Freunden, lachen und #gemeinsam etwas erleben!

Lasst es krachen!

Autor: Mathias Langnickel
Datum: 09.07.2019
gelesen: 135 mal

Mehr aus dem Bereich
„Auswärtsinfos“



© Zebraherde e.V. | 2019 − 2021