Suchen auf Zebraherde.de

Du bist hier: Home > News > Aktuelles im ZebrastallVorbericht Unterhaching

Lieberknecht: „So werden Helden geboren“

Sportlich konnte Torsten Lieberknecht in der Pressekonferenz des MSV Duisburg vor dem Auswärtsspiel der Zebras am Mittwoch bei der SpVgg Unterhaching nicht viel sagen. Die Mannschaft stellt sich mehr oder minder von alleine auf, der 18-Mann-Kader dürfte nicht gänzlich gefüllt werden.

„Momentan ist die gesamte Situation eher nachteilig für uns, aber wir müssen das sportlich regeln. Wir versuchen das Bestmögliche aus der Ausgangslage herausholen - es wird ja gespielt“, gestand MSV-Trainer Torsten Lieberknecht. „Eine Vorbereitung ist nicht möglich. Wenn ich mir die Woche insgesamt anschaue, dann mache ich das mit dem Wissen, dass einige spielen müssen, die zuvor nicht einmal trainiert haben. Da kannst du nur hoffen, die richtigen Entscheidungen zu treffen“, ließ der Trainer wissen.

Keine Zuschauer in Unterhaching

In Unterhaching werden beim Spiel keine Zuschauer zugelassen sein, der Inzidenzwert in der Ortschaft ist zu hoch. Auch beim folgenden Heimspiel der Zebras gegen den KFC Uerdingen wird es wohl keine Fans im Stadion geben. In Duisburg wurde am Mittwoch ein Inzidenzwert jenseits der 100 gemeldet.

Kreativität in der Anreise

Am Dienstag reiste der MSV mit 15 Spielern in zwei Bussen nach Unterhaching, zwei weitere sollen noch am Mittwochmorgen folgen, da ihre Quarantäne erst am Mittwoch auslief. Die beiden Nachzügler müssen dann am Spieltag eine wahre Anreise-Odyssee auf sich nehmen und kommen mit dem Auto nach. Von der Quarantäne möglicherweise direkt auf den Platz - medizinisch höchst fragwürdig. „Wir haben jetzt einige Zeit nicht mehr gespielt und trainiert, da müssen wir uns reinkämpfen“, erklärte Lieberknecht.

„Warum wir Mittwochabend in Unterhaching und dann bereits wieder am Samstag gegen den KFC Uerdingen antreten müssen, verstehe ich nicht“, sagte der Übungsleiter. „Wir kommen am frühen Donnerstagmorgen erst wieder in Duisburg an und sollen uns dann entsprechend auf die anstehende Partie vorbereiten. Das ist eine enorme Herausforderung“, führte er weiter aus.

Autor: Marcel Eichholz
Datum: 21.10.2020
gelesen: 5684 mal

Mehr aus dem Bereich
„Aktuelles im Zebrastall“



© Zebraherde e.V. | 2019 − 2024