Suchen auf Zebraherde.de

Du bist hier: Home > News > Herde aktuellDas Jahr 2019 der Zebraherde

Das Jahr 2019 aus Sicht der Zebraherde

Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen, welches für das Zebraherz unterschiedlicher kaum hätte sein können. Aus sportlicher Sicht verlief das erste Halbjahr katastrophal und der völlig verdiente Abstieg in die 3. Liga war am Ende besiegelt. Das komplette Gegenteil ist aktuell der Fall. Mit einer runderneuerten Mannschaft ging das Team in die Spielzeit 2019/20 und winkt zur Winterpause zurecht vom ersten Tabellenplatz. Auch die Stadionproblematik scheint zumindest für den Moment in trockenen Tüchern zu sein und der MSV steuert in mehr oder weniger ruhigem Fahrwasser.

Bei der Zebraherde steht ebenfalls ein ereignisreiches Jahr vor dem Abschluss. Wie das Jahr begann, so endet es auch. Erneut können wir allen Mitgliedern der Zebraherde exklusiv 25% auf die Karten der Flic Flac Wintershow "Punxxx" im Duisburger Landschaftspark anbieten. Die Zusammenarbeit mit dem Duisburger Unternehmen konnte noch einmal ausgedehnt werden.

Im Januar starteten wir die Zebraherden Interviewreihe "Auf ein Wort mit...". Bis jetzt wurden sieben Interviews geführt und weitere sind bereits in Planung. Unser Ziel ist es hier, neben ehemaligen Spielern und Vereinsoffiziellen auch Menschen mit einem ganz besonderen Bezug zum MSV euch nahezubringen. So war unser erster Interviewpartner Maik Wenzel, der neben dem MSV das Pokerspielen im Herzen trägt. Zum Jahresbeginn durfte er auf dem größten Pokerturnier der Welt auf den Bahamas sein Pokerface aufsetzen und er gab uns einige Einblicke von dort.

Im Trainingslager an der portugiesischen Algraveküste hatten wir das Vergnügen, ein sehr ausführliches Interview mit Torsten Lieberknecht führen zu können, der uns auch ganz private Einblicke gab. Es folgten Interviews mit Ivo Grlic und Ingo Wald, welche ebenfalls sehr detailliert und ausführlich auf unsere Fragen antworteten und bei einigen Themen, die sich nach dem Umbruch in der Sommerpause aufgetan hatten, auch sehr deutlich Stellung bezogen.

Dass der MSV auch auf internationalem Parkett nicht unbekannt ist, konnten wir im Interview mit Andrea aus Rom erleben. Der gebürtige Römer ist durch und durch blau-weiß, auch wenn er nicht so oft im Wedaustadion sein kann, wie er gerne wäre. Wir hoffen ihn im neuen Jahr in Duisburg einmal persönlich kennenlernen zu können. In einem Artikel rund um die Frauenabteilung des MSV führten wir vier Kurzinterviews und führten die verschiedenen Blickwinkel der Interviewpartner aus. Um die Tradition des Vereins gebührend zu würdigen, wurde vor einiger Zeit das MSV Museum gegründet. Mit uns sprach der Vorsitzende über den Ist-Zustand und die zukünftigen Ziele. Den Abschluss des Interviewjahres bildeten die beiden Gespräche mit unseren Helden der 90er. Peter Közle und Joachim Hopp stellten sich den Fragen der Herde und Hoppi kam auch direkt zum Kneipenquiz - aber dazu später mehr.

Dass wir auch selber von höchstem sportlichen Ehrgeiz infiziert waren, konnten wir beim Kickerturnier des FC Innenhafen zeigen. Nach hart umkämpfter Vorrunde und dem Einzug in die Playoffs war im Achtelfinale leider Schluss für das Team der Zebraherde. Auch in 2020 werden wir wieder dabei sein, dann mit dem Ziel Viertelfinale.

Neben dem sportlichen Wettkampf stand hier aber der karitative Zweck im Vordergrund. Über 8.500 Euro konnten der MSV-Nachwuchsabteilung im Anschluss übergeben werden. Da jeder Teilnehmer automatisch an einer Verlosung teilnahm - wir waren recht erfolgreich - haben wir zusammen mit dem Fangremium und Comunidad Duisburg unsere Gewinne zur Versteigerung freigegeben, bei der noch einmal 500 Euro zugunsten der Zebrakids zusammenkamen.

Zur laufenden Saison konnte der Infostand der Zebraherde am Fanprojekt Container erfolgreich reaktiviert werden. Nach zahlreichen spannenden Gesprächen waren wir uns sicher, dass dieser Schritt richtig und wichtig war. Neben dem persönlichen Austausch konnte auch der Merchandiseverkauf etabliert werden. Unsere Aufkleber erfreuten sich großer Beliebtheit und konnten bereits um einige Motive ergänzt werden. Weitere Produkte sind bereits in Planung und können zeitnah am Stand erworben werden. Am Stand der Zebraherde wurde zudem Michael Meier nach 25 Jahren als MSV-Urgestein in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Neben seinen Aufgaben als Sicherheitsbeauftragter hatte er stets ein offenes Ohr für die, die den Verein letztlich ausmachen - die Fans. Ebenfalls verabschiedet wurde Andreas Scholz, welcher nun nicht mehr beim Fanprojekt tätig ist, dem MSV natürlich weiterhin treu ist und nun ganz normal ins Stadion geht.

Im Mai hatten wir zur Schalspende für Alfie aufgerufen. Alfie kommt aus England und leidet unter einem seltenen Genfefekt. Leider ist dieser so selten, dass für die Pharmaindustrie kein Interesse an einem Heilmittel besteht und Forschung auf diesem Gebiet fast gänzlich entfällt. Alfie’s Vater Mark hat daraufhin eine Stiftung gegründet und begonnen Fanartikel zu sammeln und diese zu einer Kette zusammenzuknoten. Mittlerweile stehen die beiden damit im Guiness Buch der Rekorde. In Duisburg konnten über 150 Schals gesammelt werden, die in diesen Tagen den Weg nach England antreten. Da uns immer wieder noch Nachzügler erreichten, hat der Versand etwas gedauert, dafür sind es aber nun noch mehr Schals, die sich in die Kette einreihen können. Danke Duisburg!

Zur neuen Saison waren wir immer öfter mit einer eigenen Kamera bei den Spielen der Zebras vor Ort. Zunächst besuchten wir die Testspiele der Vorbereitung, später auch das Spiel gegen den SC Oberhausen im Niederrheinpokal. Wir sind bemüht dieses Angebot in Zukunft noch auszubauen, so wie wir auch die News Rubrik rund um den Spielverein mit einem etwas ausgeprägteren Fokus bedacht haben. Die Klickzahlen und Interaktionen sowohl on- wie auch offline bestärken uns in diesem Punkt. Allein die Followerzahlen bei Facebook konnten wir um über 800 erhöhen. Hinzukamen die wirklich tollen Spieltagseröffnungen von Defenders - einem User im MSVPortal, der sehr detailliert die kommenden Gegner der Zebras unter die Lupe nahm und mit seinen taktischen Ideen nicht selten den Nagel auf den Kopf traf.

Mit den Zebraherde-Auswärtstips konnten wir ein weiteres Projekt etablieren. Entstand es zwar mehr oder weniger aus persönlichen Belangen (immer öfter wurde ein Auswärtsspiel mit einer Übernachtung und Sightseeing kombiniert), so bemühten wir uns unsere Recherchen und Tips allen Zebras zur Verfügung zu stellen. Die Auswärtstips gibt es inzwischen für Hamburg, Kiel, Mannheim und Ingolstadt. Das uns erreichte Feedback war durchweg positiv und mit einigen konstruktiven Hinweisen versehen, sodass wir auch im kommenden Jahr unsere Ideen für eine Gestaltung rund um die Auswärtsspiele der Zebras vorstellen werden.

Das Jahr 2019 war das Jahr des fünfjährigen Bestehens der Tan Zebras. Vor fünf Jahren von unter anderem unserem Exil-Zebra Jörg aus Brüssel gegründet, haben sich die Tan Zebras toll entwickelt und bestehen mittlerweile aus drei Mannschaften. Die diesjährige Unterstützung aus Duisburg gab es in Form von Fußballschuhen. Wir staunten nicht schlecht, als auf einmal Petar Sliskovic bei uns am Stand auftauchte und neben seinen eigenen Schuhen noch einige weitere im Gepäck hatte und uns diese für die Tan Zebras zur Verfügung stellte. Weit über 50 Paar konnten gesammelt und nach Tansania geschickt werden. Im Januar werden noch einmal über zehn Paar von Jörg an die Tan Zebras übergeben. Zudem wartet noch ein ganzer Trikotsatz auf seine Reise nach Afrika. Danke dafür!

Auch die Deutsche Botschaft in Tansania wurde mittlerweile auf die jugendlichen Kicker aufmerksam und sprach eine Einladung in die Botschaft an die Tan Zebras samt Betreuern aus. Der Besuch steht noch aus, aber wir werden euch davon berichten, sobald er erfolgte.

Ein besonderes Schmankerl für alle wissbegierigen Quizzer konnten wir zur Adventszeit anbieten. Das MSV-Kneipenquiz feierte mit seiner ersten Ausgabe im Walsumer Brauhaus Premiere. Über 40 Teilnehmer und fast 20 Zuschauer kamen und trugen zum Gelingen bei. Allerlei Fragen rund um den Spielverein und die Stadt Duisburg brachten die Teilnehmer ins Schwitzen und es entstand ein harter Kampf um die Plätze auf dem Podium. Nur jeweils ein Punkt trennte die ersten drei Teams. Neben tollen Preisen, die uns unsere Sponsoren für den Abend zur Verfügung stellten, war auch das MSV-Urgestein Hoppi unter der Anwesenden und stellte sich in einer Talkrunde den Fragen der Herde. Wir selbst sind noch überwältigt von dem Abend und freuen uns schon jetzt auf die zweite Ausgabe - den Termin für das 2. MSV-Kneipenquiz können wir schon bald bekanntgeben.

Das Ehrenmitglied der Zebraherde Michael Tönnies hätte vor wenigen Tagen seinen 60. Geburtstag gefeiert. Leider musste er viel zu früh von uns gehen. Wir haben ihm in einem ganz persönlichen Rückblick zum Geburtstag gratuliert - Feier kräftig da oben! Mit Rudi Gutendorf, Detlef Pirsig, Dieter Danzberg und zuletzt noch Carl-Heinz Rühl schieden in diesem Jahr zu viele Duisburger aus dem Leben. Tönni wartet auf euch!

Wie ihr seht, hatten wir ein turbulentes und aufregendes vergangenes Jahr. Es gab einige Neuerungen, die für viel Wirbel gesorgt haben. Auch im kommenden Jahr werden wir nicht müde, dort weiterzumachen, wo wir in diesem Jahr geendet haben. Ihr könnt also gespannt sein, was das kommende Jahr so alles mit sich bringt. Wenn ihr mit uns und unserer Arbeit zufrieden seid, freuen wir uns über Feedback und für den Fall, dass ihr noch kein Mitglied im Zebraherde e.V. seid, fänden wir es toll, euch bald an Bord begrüßen zu dürfen - schon ab 1€ im Monat.

In diesem Sinne wünschen wir euch weitere blau-weiße Erfolgsgeschichten und ganz privat alles Gute für das Jahr 2020!

Autor: Marcel Eichholz
Datum: 31.12.2019
gelesen: 1497 mal

Mehr aus dem Bereich
„Herde aktuell“



© Zebraherde e.V. | 2019 − 2023