Suchen auf Zebraherde.de

Du bist hier: Home > Projekte > Die Herde unterstützt > ZebrakidsWunschbaum der Zebrakids

Wunschbaum-Aktion: Kinderaugen strahlen lassen

Er steht wieder. Im Eingangsbereich unseres Wohnzimmers steht seit kurzer Zeit wieder der Weihnachtsbaum des zebrakids e.V.. Bereits seit zehn Jahren erfüllt der Verein in Kooperation mit dem MSV Duisburg Weihnachtswünsche bedürftiger Kinder in Duisburg und Umgebung - ein Projekt, was auch der Zebraherde e.V. unterstützen möchte!

Vom ersten Baumaufstellen im Advent 2010 bis heute wurden bereits über 3.000 Kinderwünsche erfüllt. Grund genug in diesem Jahr die Marke von 500 Wünschen anzupeilen.

Und so einfach geht's: Einfach während der Öffnungszeiten der MSV-Geschäftsstelle ins Wedaustadion kommen und einen Wunsch vom Baum nehmen. Eingerollte Wünsche mit einem blauen Band sind MSV-Wünsche, Wünsche mit einem goldenen Band sind sonstige Wünsche. Der Wert dieser Geschenke liegt jeweils bei max. 25 Euro.

Ihr schafft es nicht zum Stadion, aber wollt trotzdem helfen? Auch das ist natürlich kein Problem!

Entweder bestellt ihr unter info(at)zebrakids-ev.de einen Wunschzettel digital. Oder ihr überweist 25 Euro mit dem Verwendungszweck „Weihnachtswunsch“ auf das Konto des zebrakids e.V., IBAN DE82 3505 0000 0200 14 0911, BIC DUISDE33XXX, Sparkasse Duisburg.

Mit eurer Hilfe ermöglicht ihr strahlende Kinderaugen in folgenden Kinderheimen: St. Josef, St. Barbara, Schifferkinderheim, Kinderdorf Duisburg, Kinderheimat Neukirchen-Vluyn, Diakonie Duisburg, ProKids und dem Kinder- und Jugendhospizdienst St. Raphael.

Die große Bescherung findet zusammen mit vielen MSV Spielern, dem Orga-Team der zebrakids und ganz vielen glücklichen Kindern und Jugendlichen am 18. Dezember im Stadion statt.

Unsere 2. Vorsitzende Marion Schübel war auch schon im Stadion und hat uns einen Wunsch geholt, den die Zebraherde nur allzu gerne erfüllt.

Sei auch DU dabei und hilf dabei mit, dieses tolle Projekt zu einem erneuten Erfolg werden zu lassen.

Autor: Marcel Eichholz
Datum: 16.11.2019
gelesen: 18 mal

Mehr aus dem Bereich
„Zebrakids“



© Zebraherde e.V. | 2019 − 2021