Suchen auf Zebraherde.de

Du bist hier: Home > Veranstaltungen > LesungenLesetalk im Kreis der Zebra-Familie

Das Team des Zebraherde e.V. hat sich über den großen Zuspruch zu unserer Veranstaltung riesig gefreut. Keine Selbstverständlichkeit, sich bei diesem Wetter, an diesem Wochentag und zudem noch bei diesen Verkehrsbedingungen auf den Weg zu machen, einen Abend im "Kreis der Familie" in Dinslaken zu verbringen. Unser größter Dank geht somit an die Fans, den anwesenden Vorstand und Teile des AR des MSV Duisburg. Ein fantastisches Publikum, dessen Augenleuchten den Saal erhellte.

Über den Verlauf des Abends wurde bereits und wird sicherlich weiterhin ausführlich berichtet.

Zeit, sich von unserer Seite bei all denen zu bedanken, die sich neben dem eigenen Team unentgeltlich für die Sache eingebracht haben und tatkräftig dazu beigetragen haben, dass dieser Abend, und das dürfen wir gerne sagen, ein voller Erfolg im Sinne unserer Thematik und der Zweckzuführung geworden ist.

Wir bedanken uns beim Pächter der Dinslakener Location für das kostenfreie Bereitstellen einer hervorragenden Location, die wir nur empfehlen können. Netter Typ, der zudem noch mit angepackt hat und mit einem Team, das unauffällig und ohne störend zu wirken, die Wünsche der Gäste zügig erfüllt hat.

Wir danken Marco Röhling, der brillant, mit feinem Zungenschlag und doch nicht in den Vordergrund drängend, durch die Veranstaltung führte. Seinem Fingerspitzengefühl verdanken wir beste Moderation und einen tollen Ablauf.

Danke an Günter Preuss und Bernard Dietz, dass ihr uns auf eine Zeitreise in die glorreiche Meidericher Ära mitgenommen habt. Witzig, jederzeit interessant, bodenständig und sympathisch. Der Abend hätte noch weitere 3 Stunden laufen können, ohne dass die Geschichten und Anekdoten ausgegangen wären. Danke an die ehemaligen Spieler, die wir als Gäste begrüßen durften. Es war uns eine große Ehre.

Merci Micha Wildberg für deine pointierten und klaren Ansagen, für deinen feinen Lesebeitrag und dafür, dass du dich im Vorfeld der Veranstaltung so für die Sache eingebracht hast. Man hat dich nur reden oder lesen sehen, wir kennen zudem die organisatorische Arbeit, die du bereits im Hintergrund geleistet hast. Klasse Junge.

Danke Markus Krebs für das Massieren der Publikums-Lachmuskeln bei deinen beiden "ehrenamtlichen" Auftritten. Du hast Jung und Alt mit deinen Spökskes erreicht und damit diesen Abend stimmungstechnisch wechselvoll mitgestaltet.

Ein großes Lob und Dankeschön an die "Herden-TV-Crew" Lütte und Matze, die diesen Abend nicht genießen konnten, sondern ihn für uns und die Nachwelt digital konserviert haben. Ihr eigentliche Arbeit beginnt aber erst jetzt mit Schneidearbeiten und allem, was dazugehört. Ihr habt euch spontan bereit erklärt, dabei zu sein, und das wissen wir zu schätzen. Chapeau. Wir freuen uns auf das Endergebnis.

Danke an Sebastian Runde, der in Vertretung von Andreas Rüttgers dessen erinnernde Worte an Nancy Schulz überbrachte und diesen Vortrag mit großer Sensibilität zu einem emotionalen Moment werden ließ.

Danke auch an das Diakoniewerk Duisburg, die uns mit der Gestellung barocker Stilmöbel ein entsprechendes Ambiente auf die Bühne zaubern ließ. Die MSV-Devotionalien hat Wolfgang Berndsen, unser MSV-Archiv, gestellt, den Flat-Screen-Fernseher haben wir von Omegas Eltern ausleihen können.

Und zuguterletzt Danke an T.S.M & Vip Service Terhaart Security, Duisburg, für das Sponsoring unserer Eintrittskarten.

Der Abend und euer Zuspruch hat uns als Team ermutigt, an diesem Thema dranzubleiben. Traditionswahrung war und wird ein fester Bestandteil der Herdenarbeit bleiben. In dem Sinne versprechen wir :

to be continued !

Autor: Zebraherde e.V.
Datum: 22.01.2013
gelesen: 19 mal

Mehr aus dem Bereich
„Lesungen“



© Zebraherde e.V. | 2019 − 2021